Wer ist dieser Rainer Graudegus eigentlich?  
Ich bin im März 1947 geboren,  gelernter Industriekaufmann, verheiratet und wohne in Hamburg. Unmittelbar 
nach Studium und Ausbildung war ich selbständig, in den letzten 15 Jahren mit der Advance-Direkt Ltd. Unternehmensberatung. Hier half ich Menschen, die meistens aus einer Selbständigkeit unverschuldet "gestrandet" und in Not geraten sind, wieder "Fuß" zu fassen. Ich gründete rechtsfähige Firmen (Ltd., UG und GmbH) und eröffnete als eingesetzter Geschäftsführer (Treuhänder) Geschäftskonten, was aufgrund der persönlichen Situation - Stichwort: SCHUFA und Bonität etc.- für die Initiatoren problematisch bzw. unmöglich war. 
Unterstützen, beraten, betreuen als Unternehmensberater der verschiedensten Branchen hat mir viel Freude bereitet. Ich war stolz auf die, die es dann z.B. aus einer Insolvenz heraus, wieder geschafft haben. Das war über ein Jahrzehnt meine Mission: Unternehmensberater mit Herz aus Leidenschaft!

Doch dann zogen richtige Gewitter auf: Bei soviel positiven Stress, verbunden auch mit dem sozialen Engagement hatte ich vergessen, dass auch ich nur ein Mensch und gegen Krankheiten nicht immun bin. Doch nun sollte mich das mit aller Macht einholen: 
Bereits Mitte 2014 signalisierte mir mein Körper zum ersten Mal unübersehbar und sehr intensiv,  dass meine Leistungsgrenzen überschritten waren. So musste ich mein Tun und Handeln deutlich reduzieren und ändern. 
Doch erst als sich die Symptome in immer kürzeren Intervallen immer häufiger und heftiger wiederholten, musste ich auf ärztlichen Rat meine Selbständigkeit aufgeben. Die Diagnose Krebs, in Folge gepaart mit einem Schlaganfall veränderte das Leben schlagartig. Es folgte eine jahrelange Zwangspause in mehreren Krankenhäusern. Positiv daran war nur, dass es viel Zeit zum Nachdenken gab: "Was wirst du tun, wenn du dieses Prozedere überlebst"?
In dieser Phase kam dann das erste Zeichen für einen neuen Weg. Charlie, ein ca. 3 kg Kleinspitz trat in mein Leben.  

Fortan sollte sich alles ändern. Charlie und ich entwickelten uns zum Team. Er verstand es mich aufzuheitern und brachte immer wieder Freude in mein Herz. Und obwohl es für mich körperlich nicht einfach war spazieren und/oder Gassi zu gehen, war und ist die Zeit mit Charlie immer wieder ein schönes Erlebnis und ließ mich die schweren Jahre mit den gesundheitlichen Einschränkungen vergessen. Dinge, die mir vorher wichtig erschienen, sehe ich heute aus einer anderen Perspektive.
Erst jetzt - 5 Jahre später - habe ich den Krebs besiegt.  So lerne ich bei meinen Spaziergängen auch wieder Menschen kennen, die mein Leben bereichern. 
 Er ist über all dabei, denn für mich ist er ein Familienmitglied und Freund mit Herz. Immer wenn es mir schlecht geht, war und ist Charlie da, legt seinen Kopf in meinen Schoß oder liegt mir zu Füßen und spendet mir Trost Es ist mir eine Ehre, sein Herrchen sein zu dürfen.  

2018 habe ich die Initiative "AwG: Alleine war gestern" ins Leben gerufen, weil ich einfach zu viele einsame und arme Menschen Tag für Tag begegne. Etwas zurück geben: Darin habe ich eine helfende und unterstützende Verpflichtung gesehen. Und jetzt sind auch Sie herzlich eingeladen, dieses Vorhaben zu unterstützen.
Der AwG: ist kostenlos und gegänzt sich mit dem gemeinnützigen Verein für Mensch und Tier, der in Notlagen hilft und unterstützt.
Früher wurden ältere Menschen für ihre Lebensleistung noch respektiert und heute gehen immer mehr Pfand-Flaschen sammeln. Das kann doch nicht sein:   
Mit einer Spende von nur 20 € könnte hier ein bisschen Abhilfe geschaffen werden.  
Deshalb: Zeigen Sie Herz für Mensch und Tier !  Machen Sie mit !
Herzlichst
Ihr Rainer Graudegus